Sternekoch Jens Rittmeyer nun überall genießen

Sternekoch Jens Rittmeyer nun überall genießen

Von den Toren Hamburg ins ganze Land – Der „Saucengott“ aus Buxtehude und sein Restaurant No4 macht Home Fine Dining in Deutschland und Österreich möglich.

Berlin/Buxtehude, 02. November 2021. Ein Gang ohne Sauce? Undenkbar für Jens Rittmeyer, der nicht ohne Grund den Beinamen “Saucengott” trägt. Mit seinen Jus und Suden verleiht er jedem Gericht ein außergewöhnliches Niveau. Die tagelange Hingabe, das liebevolle Feingefühl und die gelebte Leidenschaft, die in den Saucen des Ausnahmekochs stecken, schmecken seinen Fans in jedem Tropfen – und das nicht nur als Gast in seinem Restaurant No4: Der Sternekoch füllt seine besten Kreationen nämlich in Gläser ab und schickt sie auf direktem Wege per gekühltem Versand nach Hause. Nun geht Rittmeyer den nächsten Schritt: Gemeinsam mit dem Home Fine Dining Portal voilà (getvoila.com) versendet er ganze Menüs inklusive seiner Saucenkreationen an Food Lovers in ganz Deutschland und Österreich.

Eine Biografie wie ein einzigartiges Erlebnis
Der Besuch in Rittmeyers Restaurant No4 in Buxtehude ist ein Erlebnis. Mit seinen liebevoll kombinierten Gerichten nimmt der Spitzenkoch seine Gäste mit auf eine geschmackliche Entdeckungstour.

Ein Erlebnis – das könnte auch als Überschrift über dem Werdegang des Sternekochs stehen. Nach seinen frühen Erfahrungen in der 3-Sterne-Gastronomie wanderte er nach Portugal aus und erkochte sich mit gerade mal 27 Jahren seinen ersten Michelin-Stern. Über sechs Jahre blieb er in Südeuropa, ehe es ihn nach Sylt führte. Hier begeisterte er und sein Team Gäste und Gourmetfreunde und erhielt für seine Kochkunst erneut einen Michelin-Stern. Seit 2017 arbeitet er nun im Restaurant No4 in der Hansestadt Buxtehude und machte den Hattrick perfekt: er wurde zum dritten Mal mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Regionale Produkte und außergewöhnliche Kreationen
Rittmeyers große Vorliebe für jahreszeitliches Gemüse, seine Lust an der Vielfalt von Texturen und Aromen und seine enge Zusammenarbeit mit regionalen Bio-Landwirten lässt seine Küchenphilosophie sehr schmackbar werden. Im Restaurant No4 werden aus regionalen Produkten ausgesuchter Qualität nordische Spitzenkreationen zubereitet. Neben nachhaltigen Produkten sind seine raffinierten Gemüsezubereitungen und den aufwendig zubereiteten Saucen ein unverkennbares Charakteristikum seines Tuns. „Ohne Sauce kein Vergnügen. Denn zu jedem Gang gehört schließlich eine Sauce“, sagt Rittmeyer.

Saucen, Menüs, Erlebnis – mit voilà überall erlebbar!
Dass einzigartige Saucenvielfalt und Menükreationen nicht allein dem Norden vorbehalten bleiben sollten, war Rittmeyer schon lange ein großer Wunsch. Das Home Fine Dining Portal voilà bietet für den Spitzenkoch genau die Plattform, um Food Lover in ganz Deutschland und Österreich bedienen: „Der Wunsch, überall unsere Genussfreunde zu bedienen, besteht schon lange. Mit voilà an unserer Seite ermöglichen wir ihnen, das gesamte Erlebnis unseres Gourmetrestaurants für alle zugänglich zu machen. Einzigartige Saucenkreationen in die heimischen Esszimmern zu bringen, ist ein unglaublicher Gewinn für uns “, so der Sternekoch.

Neben dem klassischen Signature Menü mit dem 30 Stunden gegarten Rind und Pfefferjus, dem Gemüse Menü mit der bekannten Ofensellerie-Haselnuss-Lasagne und Pilzsud macht Rittmeyer mit seinem Festtagsmenü Lust auf besinnliche Tage in den eigenen vier Wänden: Kastaniensuppe mit confierten Schwarzwurzeln, kross gebratene Entenbrust mit Haferwurzel, Rotkohl und Gewürzjus sowie Zimt-Bratapfel als Nachtisch – dank voilà in jedem Esszimmer an den Festtagen zu genießen.

Das Portal voilà verbindet exzellente Köche ebenso wie aufstrebende Trendsetter und internationale Tastemaker mit ihren Fans in ganz Deutschland und Österreich. Die Menüs lassen sich über getvoila.com bis Mittwochabend bestellen und am Wochenende mit nur wenigen Handgriffen fertigstellen.

Weitere Infos unter: https://getvoila.com

Fotocredit: © voilà (getvoila.com)