Kulinarik aus den Kranbauten überall genießen

Kulinarik aus den Kranbauten überall genießen

Das Kölner Sternerestaurant Ox & Klee sendet seine Menüs quer durch die Republik und sogar nach Österreich – Stark limitierte Menüs zu Weihnachten

Berlin/Köln, 15. November 2021. Für viele Traditionalisten gehört der klassische Kartoffelsalat mit Würstchen zu Heiligabend dazu. Auch, weil so der Aufwand gering bleibt – und man wertvolle Zeit im Kreise der Familie verbringen kann. Wer stattdessen kulinarisch verwöhnt werden wollte, reservierte früher einen Tisch im Restaurant. Dass man ein hochkarätiges Gourmet- Weihnachtsessen auch stressfrei und entspannt in den eigenen vier Wänden genießen kann, beweist das Kölner Zwei-Sterne-Restaurant Ox & Klee: Nachdem das Team um Küchenchef Daniel Gottschlich bereits im letzten Jahr mit einem Take-away-Service seine kreativen Menüs durch das Kölner Stadtgebiet schickte, lässt das Ox & Klee in Zusammenarbeit mit dem Home Fine Dining Portal voilà (getvoila.com) nun Food Lover im ganzen Land und auch in Österreich in den Genuss seiner exklusiven Menüs für zu Hause kommen. Die Festtagsmenüs sind stark limitiert.

Wiedereröffnung nach dem Lockdown im Zeichen eines neuen Konzepts

Nach Monaten im Lockdown hatte das Restaurant Ox & Klee im Rheinauhafen seine Tore wieder geöffnet und verblüffte seine Gäste mit einem neuen Konzept: Es gibt nur noch zwei Menüs, die im Wechsel angeboten werden. Zum einen das Menü Ox, welches Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten beinhaltet und von August bis März verfügbar ist. Das Menü Klee ist schließlich als rein vegetarisches Menü von März bis August verfügbar. Um der Saisonalität gerecht zu werden, werden einzelne Zutaten der jeweils 14-gängigen Menüs monatlich gewechselt.

Küchenchef Daniel Gottschlich hat sogar ein Menü für seine Forschungen entwickelt, das er „Experience Taste“ nennt. In jedem Gang gibt es die verschiedenen Geschmacksqualitäten zu entdecken – mal miteinander kombiniert, mal getrennt voneinander.

Menüs werden deutschlandweit versendet – Weihnachtsboxen sind stark limitiert

Zwischen dem Lockdown im November 2020 bis zur Wiedereröffnung Anfang August diesen Jahres hat das Restaurant mit einem Take-away-Konzept die Kölner Genussherzen begeistern können.

Der Anstoß für Daniel Gottschlich, nun seine Food Lover auch außerhalb der Domstadt zu verzücken. „Wir freuen uns darauf, mit voilà Menschen nun in ganz Deutschland und Österreich zu erreichen. Ganz besonders ist unser Festtagsmenü, bestehend aus dem neu interpretierten kölschen Klassiker “Halver Hahn”, Hamashi mit Meerrettichcreme und Pflaumengel, geschmorter Gänsebrust mit Kürbispüree und einem tollen Dessert vom Gault Millau Patissier des Jahres 2021 Hannes Radeck: Schokoladen-Mousse-Sphäre mit Quitte & Tonkabohne. Wir verbinden die besinnlichsten Tage des Jahres mit einem besonderen Erlebnis für zu Hause”, so Gottschlich.

Die Festtagsmenüs des Ox & Klee sind stark begrenzt. Außerdem gibt es etwas ganz Besonderes obendrauf: Zu jedem Menü versendet voilà zwei exklusive Weingläser von Zwiesel Glas.

Mehr Informationen über voilà finden sich unter: www.getvoila.com

Fotocredit: © voilà