top of page

Erfolgreiche Partnerschaft im weltweiten Kampf gegen Food Waste

WINNOW & HILTON stellen auf der UN-Klimakonferenz in Dubai Ergebnisse der Initiative „Green Breakfast" vor

Winnow Vision © Winnow


London, 07.12.2023 – Anlässlich der noch bis zum 12. Dezember 2023 stattfindenden UN-Klimakonferenz (COP28) in Dubai präsentierte das international agierende Technologieunternehmen WINNOW Solutions und Hilton, eine der weltweit führenden Hotelketten, erste Ergebnisse der Aktion „Green Breakfast“ , ein Pilotprojekt in 13 Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Die im August gestartete viermonatige Initiative führte zu einer Reduzierung der beim Frühstück anfallenden Lebensmittelabfälle um 62 %. Bereits im Vorfeld der Klimakonferenz wurde WINNOW im Sustainable Development Goals Digital Report 2023 als digitale Lösung zur „Förderung eines nachhaltigen Konsums und einer nachhaltigen Produktion” unter Ziel 12 (Nachhaltige/r Konsum und Produktion) der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen genannt.


UN-Klimaziele – 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung – WINNOW ist Teil der Lösung

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind ein von den Vereinten Nationen (UN) herausgegebenes Rahmenwerk, das von den Mitgliedsstaaten weltweit verfolgt wird, um soziale, wirtschaftliche und ökologische Herausforderungen anzugehen. Die 17 Ziele der Agenda 2030 sind ein „Weltzukunftsvertrag“, mit dem sich die Staatengemeinschaft verpflichtet hat, allen Menschen bis 2030 ein Leben in Würde zuzusichern. Im Rahmen der 17 Ziele wurde WINNOW als digitale Lösung unter Ziel 12 „Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion" aufgeführt. Als Begründung wurde angegeben, dass WINNOW Vision als eine marktführende KI-Lösung für das Management von Lebensmittelabfällen in Großküchen mit einer eingebauten Kamera automatisch weggeworfene Lebensmittel erkennt und so gleichzeitig Zeit spart und die Lebensmittelverschwendung reduziert. Insgesamt werden dadurch jährlich mehr als 36 Millionen Mahlzeiten eingespart, was einem geschätzten Wert von 46 Millionen US-Dollar und einer Reduzierung von 61.000 Tonnen CO2e entspricht.


„Wir sind sehr stolz auf die Anerkennung unserer Bemühungen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und einen positiven Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft zu leisten. Dabei sind für uns Partnerschaften mit Gastronomiebetrieben, Hotelketten und anderen Einrichtungen des Außer-Haus-Marktes von entscheidender Bedeutung. Durch diese enge Zusammenarbeit können wir unsere Technologielösungen effektiver implementieren und nachhaltige Praktiken fördern”, freut sich Marc Zornes, Mitgründer und CEO von WINNOW Solutions.


„Green-Breakfast”-Projekt mit Hilton Hotels


Ein wegweisendes Beispiel dafür, wie innovative Technologien und strategische Partnerschaften wirksam zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen beitragen können, ist das Pilotprojekt, das Hilton im August 2023 in 13 Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeführt hat. In Zusammenarbeit mit WINNOW und ne'ma wurde diese Initiative durch die „Recipe of Change”-Kampagne des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) für Westasien inspiriert. Durch die Installation von Produktionssystemen und Systemen zur Messung von Tellerabfällen in den Küchen während des viermonatigen Pilotprojekts, bei dem Ausgangsdaten gesammelt wurden, konnte eine deutliche Verringerung der Lebensmittelabfälle beim Frühstück erreicht werden. Nun wurden in Dubai parallel zur Weltklimakonferenz die Ergebnisse präsentiert: Im Rahmen des Pilotprojekts konnten die Lebensmittelabfälle vor und nach dem Verzehr um 62 % reduziert werden, was der Ausgabe von mehr als 400.000 Mahlzeiten und der Vermeidung von fast 726 Tonnen CO2-Emissionen in einem Jahr entspricht. Der Vor-Verbraucher-Abfall wurde um mehr als 76 % und der Nach-Verbraucher-Abfall um 55 % reduziert. Zu den am meisten verschwendeten Artikeln beim Frühstück gehörten Brot und Gebäck, weiße Eier, Porridge, Congee, Sambar, Shakshuka und gebackene Bohnen.


Emma Banks, Vice President, F&B-Strategy & Development, EMEA bei Hilton, kommentiert das Pilotprojekt wie folgt: „Wir freuen uns, die Ergebnisse der branchenweit ersten Green Breakfast-Initiative teilen zu können. Durch dieses Pilotprojekt konnten wir Erkenntnisse gewinnen und Daten zum Verbraucherverhalten sammeln, um das Bewusstsein zu schärfen und sinnvolle, skalierbare Maßnahmen in Hotels und in der Branche insgesamt zu ergreifen. Wir hoffen, dass diese Initiative den Sektor dazu inspiriert, lokal einzukaufen und Lebensmittelabfälle zu reduzieren."


Das Pilotprojekt unterstreicht das Engagement der Unternehmen für eine nachhaltigere Zukunft und setzt neue Maßstäbe in der Hotelbranche. Es ist ein wichtiger Bestandteil der weltweiten Bemühungen um Nachhaltigkeit und Effizienz in der Lebensmittelindustrie und im Außer-Haus-Markt.


Über WINNOW

Winnow mit Hauptsitz in London, ist ein wegweisendes Technologieunternehmen, das sich der Reduzierung von Lebensmittelverschwendung im Gastgewerbe verschrieben hat. Gegründet im Jahr 2013, verfolgt Winnow das Ziel, seinen Kunden dabei zu helfen, Geld zu sparen und gleichzeitig ihre Umweltbilanz durch den Einsatz KI-basierter Lösungen zu verbessern. Die hochmoderne Technologie von Winnow wurde weltweit von führenden Marken aus der Hospitality-Branche übernommen, was ihnen ermöglicht, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und effizienter zu arbeiten. Für weitere Informationen besuchen Sie


Pressekontakt:

Lottmann Communications

Stefanie Lottmann

tel +49 (0) 162 - 797 29 40


Fotocredit: © Winnow Solutions

5 Ansichten0 Kommentare
bottom of page