top of page

New York ́s calling: Kitzig Design Studios mit Yaya World of Bowls für Best of Year Awards nominiert


© Foto: Marvin Schwienheer, Dortmund

Bei Yaya mischen Robos kräftig mit: Junges Gastro-Konzept begeistert seit Sommer Jung und Alt in Münster. Für Interior-, Branding und Corporate Design zeichnet Kitzig Design Studios aus Lippstadt verantwortlich – und steht dafür im Finale der 17. Best of Year Awards

  • Nominiert in der Kategorie „counter service“

  • Internationales Fachmagazin Interior Design verleiht Award zum 17. Mal

  • Gewinner werden am 8. Dezember in New York gekürt

  • Von Lippstadt in die Welt - Kitzig Design Studios international unterwegs

Düsseldorf, 30. November – Vollautomatisch gemixt, schnell und punktgenau am Counter bedient: Yaya begeistert Münsteraner aller Altersklassen seit Sommer mit einem Dreamteam: Roboter übernehmen die Zusammenstellung und Zubereitung der Bowl-Gerichte, Mitarbeitende sorgen fürs individuelle Topping und haben – Technologie sei Dank – Zeit für Service und Miteinander. Das Konzept stimmt, der Auftritt ebenso. Das bestätigt jetzt auch das international renommierte US- Fachmagazin Interior Design. Zum 17. Mal verleiht es am 8. Dezember in New York die „Best of Year Awards“ und nominiert Kitzig Design Studios in der Kategorie „counter service“ fürs Yaya-Interior, - Branding und -Corporate Design. Rebecca Schmücker, Geschäftsführerin Kitzig Identities, und Studio- Gründer Olaf Kitzig sind sich einig: „Yaya ist eine Herausforderung wie wir sie lieben: Innovation gepaart mit Persönlichkeit.“

Die Idee: So international wie die Bowl-Gerichte, soll auch Yaya ein Ort sein, an dem sich die Welt trifft und verständigt. Ein Ort mit Tempo und Feinsinn, für Jung und Alt. In farbenfroh-warmen Farben und einem exotisch-reduzierten Stilmix finden Technik und Ästhetik zusammen; eigens kreierte großformatige Illustrationen schmücken die Wände. Gegründet von den Brüdern Dennis und Kevin Grote, soll Yaya als Franchisesystem wachsen. Die Nominierung für den Best of Year Awards ist ein weiterer Meilenstein in der Zusammenarbeit: Kitzig Design Studios zeichnet auch für die Varietés von GOP-Entertainment verantwortlich.

25 Jahre Kitzig Design – von Lippstadt in die Welt Ob Gastronomie, Hotellerie, Office oder Retail – die Philosophie des 1998 von Olaf Kitzig im westfälischen Lippstadt gegründeten Unternehmens ist Grundlage für mittlerweile mehr als 1.000 Projekte weltweit: Maßgeschneiderte, innovative Raumerlebnisse schaffen, die Ästhetik und Technik miteinander verbinden – klar, werthaltig, wirtschaftlich. Entwickelt und realisiert wird das von einem rund 50-köpfigen Team aus Innenarchitekten und Designern. Kitzig Design Studios verbindet Interior- , Architektur- und Produktdesign mit Brand Design und Kommunikation. Rebecca Schmücker: „Wir arbeiten interdisziplinär und schaffen so individuelle Design-Komplettlösungen aus einer Hand.“

  1. Eine Auswahl der Projekte und Auszeichnungen:

  • Lindner me and all hotels Ulm und Hannover

  • Schlosshotel Fleesensee

  • Bahn Information 4.0

  • Lufthansa Lounges Flughafen Mailand Malpensa


Das Team verteilt sich auf die Standorte Lippstadt, Bochum und Düsseldorf und steuert auf ein Jubiläum zu: 2023 feiert Kitzig Design Studios 25. Geburtstag. Olaf Kitzig und sein Team zählen zu den international erfolgreichsten europäischen Designstudios. Und die Freude über jede erneute Anerkennung ist unverändert groß: „Wir sind ein Team aus zehn Nationen, das für Vielfalt und Offenheit, Toleranz und Kreativität steht – und unser Ziel ist es, gemeinsam die Welt schöner zu machen – eine Auszeichnung ist ein großer Antrieb“, so Rebecca Schmücker.

Zum 17. Mal vergibt das Fachmagazin Interior Design die Best of Year Awards. Ausgezeichnet werden Projekte u.a. in den Kategorien Projekt und Produkt. Gastgeberin ist Interior Design-Chefredakteurin Cindy Allen.

Pressekontakt: Lottmann Communications Anja Lottmann Am Wehrhahn 100 | 40211 Düsseldorf t: +49 (0) 211 498 488 11 m: al@lottmann-communications.de

w: www.lottmann-communications.de


Fotocredit: © Marvin Schwienheer, Dortmund

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page