Neueröffnung: 7Pines Resort Sardinia – Laidback-Luxus mit Blick auf La Maddalena

Aktualisiert: 9. Sept.


© 7Pines Resort Sardinia. 7Pines Resort Sardinia Laguna Pool


Entspannter Rückzugsort bietet Buchten, Bar und einen Beach Club mit Kreationen vom Zwei-Sternekoch.


76 Zimmer und Suiten, Privatstrand, hauseigener Bootssteeg, Zugang zu vier malerischen Buchten, Beach Club mit Sternekoch – und das Ganze eingebettet in die Küstenlinie der Baja Sardinia: Das neu eröffnete 7Pines Resort Sardinia bietet Gästen ein ganz relaxtes Luxus-Erlebnis an einer der begehrtesten Mittelmeer-Destinationen. Das erste Hyatt-Haus auf Sardinien ist nach Ibiza zugleich das zweite Resort der jungen 7Pines-Kollektion, die von der Düsseldorfer 12.18. Gruppe entwickelt und betrieben wird. Und die setzt auf eine etwas andere Opulenz: Authentisch-entspanntes Erleben an exquisiten Reisezielen.

Mit Blick auf den Archipel von la Maddalena, im Nordosten der Insel in der Baia Sardinia, unweit der Costa Smeralda gelegen, fügt sich das 7Pines elegant-harmonisch in eine charakterstarke Landschaft: Umgeben von 15 Hektar Küsten- und Naturschutzgebiet, erleben Gäste seit Anfang August sardische Schönheit kombiniert mit 5-Sterne-Komfort. Neben Privatstrand und Yachtservice, bietet das 7Pines Resort Sardinia drei Restaurants und Bars, darunter ein mediterranes Feinschmecker-Restaurant mit italienischer Küche und einen für Resort- wie für externe Gäste geöffneten Beach Club.


Zimmer, Suiten und Interior Zur Wahl stehen 76 individuell gestaltete Zimmer, darunter 8 Junior-Suiten und 20 Suiten – mit Meerblick oder Aussicht auf üppig-mediterrane Gärten. Sardische Kultur und Tradition finden in Architektur, Materialien und Stoffen ihren Widerhall, etwa wenn Granit und weißer Marmor aus Orosei, handgefertigte Keramiken, typische Textilien aus Samugheo oder das charakteristische Wacholderholz der Mittelmeerinsel zum Einsatz kommen. Die Räume wirken luftig-leicht, großzügige Fenster sorgen für reichlich natürliches Licht und schaffen fließende Übergänge zwischen Innen- und Außenbereichen.


Restaurants, Bars und Beach Club Drei Restaurants und Bars sorgen zu jeder Tageszeit für eine frische, sardisch-traditionelle Vielfalt an Speisen, für die Küchenchef Pasquale D'Ambrosio und sein Team erstklassige lokale Lieferanten gewinnen konnten. Gäste genießen beim Fine Dining im „Capogiro“ nicht nur kreativ-mediterrane Küche, sondern auch einen Panoramablick aufs Meer; „Spazio“, am großzügigen Pool gelegen, macht Appetit auf Fleisch- und Fischspezialitäten vom offenen Grill oder auf Culurgiones, jene typisch-sardische Pasta mit individueller Füllung. An der Poolbar wird resorteigenes Obst und Gemüse zu saftigen Erfrischungen verarbeitet und die „Terrace Bar“ am Abend verspricht Augenblicke mit Sonnenuntergang.


Schließlich: der Cone Club! Umgeben von Granitfelsen und Meer, vereint er Strand- und Nachtleben, ist Beach Club, Bar und Lounge zugleich, bietet Full-Service-Daybeds – für Resort- ebenso wie für externe Gäste. Für die Speisekarte zeichnet Zwei-Sternekoch Tohru Nakamura verantwortlich, dessen exzellent-lebensfreudige Kreationen immer auch Ergebnis der engen Zusammenarbeit mit heimischen Erzeugern, Landwirten und Fischern sind. Die Drinks stammen vom preisgekrönten Mixologen Philip Bischoff (50 Best Bars of the World).


Relaxen und Erleben – am Pool, im Ferrari oder auf sardischen Weingütern

Entspannen und Erleben – das Angebot des neuen 7Pines Resort Sardinia ist vielfältig. Relaxen im Resort, Inselerkundung im Ferrari 488 Spider, auf einem Oldtimer-Segelboot, im Helikopter oder per E-Bike – das Concierge-Team arrangiert unvergessliche Erlebnisse vor Ort. Dazu gehören auch Ausritte, geführte Wanderungen, Schnorchel-, Stand Up Paddling- und Kajaktouren im azurblauen Meer entlang der spektakulären Küstenlinie, traditionelle Kochkurse, archäologische Entdeckungs-Touren oder Besuche lokaler, familiengeführter Bauernhöfe und Weingüter.


Fotocredit: © 7Pines Resort Sardinia


17 Ansichten0 Kommentare