Gemeinsam für MV: Bastian Pochstein besucht Lübzer Gewinnerprojekte


© Lübzer; © OSTSEE-ZEITUNG / Ove Arscholl


Lübz, 13. September 2022 – Mit „Gemeinsam für MV“ rief die Lübzer Brauerei im Mai 2022 zum zweiten Mal die Menschen in Mecklenburg- Vorpommern dazu auf, sich mit ihrem persönlichen „Leuchtturm-Projekt“ zu bewerben. Mit der Aktion trägt Lübzer dazu bei, dass Mecklenburg- Vorpommern ein besonders lebenswerter Ort bleibt. Nur wenige Monate später hat Lübzer Geschäftsführer Bastian Pochstein den 1. Platzierten und 2. Platzierten Gewinnerverein besucht – nicht nur um die Entwicklung der Projekte zu verfolgen, sondern natürlich auch um mit Freude die Gewinne zu überreichen.


Am vergangenen Mittwoch, 07. September, hat Lübzer Geschäftsführer Bastian Pochstein das Gewinnerprojekt in Warnemünde besucht. Der Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V. erhielt für sein Leuchtturmprojekt, der Erhaltung des technischen Denkmals, der nach wie vor als aktives Seezeichen seinen Dienst leistet, die größte Fördersumme von 6.000 Euro. Bereits seit 1994 entwickelt der Verein mit 13 ehrenamtlichen Leuchtturmmännern Projekte und Veranstaltungen rund um Konzerte, Führungen und Vorträge in der Bodenstation des Turms mit Hinblick auf eine nachhaltige Besucher:innenbindung für Mecklenburg-Vorpommern.

,,Das Ziel ist die Erhaltung des Leuchtturms und das unterstützen wir gern‘‘, so

Lübzer Geschäftsführer Bastian Pochstein.


Und auch am Montag, 12. September, stand ein Besuch an. Mit dem zweiten Gewinnercheck im Gepäck machte Bastian Pochstein sich auf nach Stralsund und gratulierte herzlich dem Projekt Sputnik Segelkombinat. Das junge Segelteam, ansässig in Stralsund, mit Teammitgliedern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern, gibt Segler:innen eine Perspektive außerhalb des klassischen Jollensegelns. Um den Sport voranzutreiben erhält das Segelkombinat eine Förderung von 3.000 Euro, vorgesehen für die ORC-Weltmeisterschaft 2023 in Kiel. Dafür benötigt es neben der Anschaffung und Instandhaltung von Materialien sowie der Wartung von Tauwerk und Kleinteilen auch Unterkünfte und Verpflegungen bei den Auswärtsregatten.


Eine Gratulation gilt ebenfalls dem 3. Gewinnerprojekt der Lübzer CSR-Aktion: Dem gemeinnützigen Verein Tierrettung Vorpommern–Rügen. Mit einer Gewinnsumme von 1.000 Euro kümmert sich der Rettungsdienst für Tiere in Not vorwiegend um Wildtiere, die verletzt sind und einer Erstversorgung bedürfen oder zum Tierarzt müssen. Ziel ist es, die hilflosen Tiere im Anschluss wieder auszuwildern.


„Lübzer ist fest in Mecklenburg-Vorpommern verwurzelt. Das Fördern von Sport, Kultur und Gesellschaft in unserer Heimatregion ist seit jeher Teil unseres unternehmerischen Selbstverständnisses“, sagt Bastian Pochstein. „CSR-Aktionen wie ‚Gemeinsam für MV‘ sind für uns kein Lippenbekenntnis oder reine Spendenzwecke. Für Lübzer steht die Region in Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt. Daher freuen wir uns umso mehr, dass die Aktion zum zweiten Mal stattfinden konnte und bedanken uns herzlich bei den Gewinner:innen, aber auch bei allen die teilgenommen haben und wünschen viel Erfolg.“


Erfahren Sie mehr über Gemeinsam für Mecklenburg-Vorpommern, vergangene Projekte von 2021 sowie die Hintergründe, die Lübzer zu der Aktion bewegt hat, unter www.luebzer.de/gemeinsam-fuer-mv/.


Für nähere Informationen:

Pressestelle

Lottmann Communications

Pia Toporowicz

Am Wehrhahn 100

40211 Düsseldorf

T +49 (0) 152 532 442 38

pt@lottmann-communications.de


Unternehmen

Carlsberg Deutschland GmbH

Fabienne Gützkow

Unternehmenskommunikation

Jürgen-Töpfer-Straße 50, Haus 18

22763 Hamburg

T 040-38 101 882

fabienne.guetzkow@carlsberg.de


Fotocredit: © Lübzer; © OSTSEE-ZEITUNG / Ove Arscholl

7 Ansichten0 Kommentare