top of page

18. Mecklenburger Grünkohlessen: Das SCHLOSS Fleesensee, der DEHOGA und der Golfverband MV empfingen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im SCHLOSS Fleesensee


Von links nach rechts: Lars Schwarz (Präsident der DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern), Reinhard Meyer (Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes MV), Rüdiger Born (Präsident des Golfverbandes Mecklenburg-Vorpommern) und Michael Scharf (Geschäftsführer der Fleesensee Holding) ©Fleesensee          


  • Traditionelle Veranstaltung des Hotels & Sportresort Fleesensee, dem DEHOGA MV und Golfverband MV

  • Mehr als 100 Gäste folgten der Einladung zum Grünkohl-Essen ins SCHLOSS Fleesensee


Fleesensee, 02. Februar 2024. Schmackhafte Tradition: Am vergangenen Donnerstag, den 1. Februar, fand das jährliche „Mecklenburger Grünkohlessen“ im SCHLOSS Fleesensee statt. Die Geschäftsführung des Hotels & Sportresort Fleesensee, der Landesverband DEHOGA und der Golfverband Mecklenburg-Vorpommern, empfingen rund 100 Gäste in der rustikalen Tenne vom SCHLOSS Fleesensee. Prominente Schirmherrin der Veranstaltung war auch in diesem Jahr Birgit Hesse, die Präsidentin des Landtages Mecklenburg-Vorpommern. Im Rahmen des Events wurden unter anderem die neuen Pläne für die Erweiterung des Hotels & Sportresort Fleesensee an der Mecklenburgischen Seenplatte sowie der Fleesensee Holding vorgestellt.


Das Grünkohlessen, welches seit 2002 stets zu Jahresbeginn im SCHLOSS Fleesensee stattfindet, vereint nicht nur die traditionelle Kulinarik, sondern dient auch seit jeher dem Austausch zwischen hochrangigen Repräsentanten und Persönlichkeiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Damit bietet die Veranstaltung den perfekten Rahmen für Diskussionen, Kooperationen und neue Perspektiven. Die Initiatoren Michael Scharf (Fleesensee Holding GmbH), Lars Schwarz (DEHOGA MV) und Rüdiger Born (Golfverband MV) freuten sich wieder über das rege Interesse an der Veranstaltung. Für erlesene Geschmackserlebnisse rund um den Grünkohl sorgte das Küchenteam um Küchendirektor Christian Braun. Rund 110 kg Grünkohl, 20 kg Lachsfilet, 15 kg Rauchwurst und Kassler sowie 30 kg Butter und 20 kg Senf wurden unter anderem an diesem Tag verarbeitet. Michael Scharf, Geschäftsführer der Fleesensee Holding begrüßte die Gäste im Namen des gesamten Fleesensee-Teams und gab einen Rückblick auf das vergangene, erfolgreiche Jahr des Hotels & Sportresort Fleesensee und einen Ausblick auf die laufenden und geplanten Projekte des Unternehmens in 2024.


Rückblick 2023

In seiner Rede betonte Michael Scharf, „dass in einer Zeit des ständigen Wandels man unternehmerischen Mut bewiesen habe, Visionen zu entwickeln und umzusetzen, die das Unternehmen auch für die nächsten Jahre zukunftsfähig und erfolgreich macht“. Dabei lobte er besonders das Engagement der Beschäftigten, die mit Tatkraft die Weiterentwicklung des Unternehmens vorangetrieben hätten, etwa durch den Anbau erster eigener Weinreben, die Neueröffnung der Pastaria mit selbst hergestellten Nudeln in Kombination mit leckeren Saucen und Wein vom Fass, sowie die Entwicklung eines ganzjährigen Erlebniskonzeptes des MAREMÜRITZ Yachthafen Resort. Das Investment in Geothermie, um die eigenen Betriebe mit Erdwärme zu versorgen, die Erweiterung des SPA Bereichs, die Erneuerung des Wintergartens im SCHLOSS Fleesensee und nicht zuletzt den Bau zusätzlicher Personalwohnungen nannte er als weitere innovative Meilensteine. „Engagement“, so Scharf, „das sich ausgezahlt habe“. Und so wurde das SCHLOSS unter die 101 besten Hotels Deutschlands und in die Top Ten der Golfhotels gewählt. Auch wurde das Haus mit dem Tripadvisor Travelers Choice Award ausgezeichnet und zählt zu den besten Hotels der Welt. Kathrin Röder, General Manager des SCHLOSS Fleesensee kam unter die TOP 50 der besten Hoteliers und Michael Scharf selber konnte den Wirtschaftspreis „Unternehmerpersönlichkeit“ des Landkreises Mecklenburgische Seenplate 2023 entgegennehmen.


Ausblick 2024

Im Anschluss warf Michael Scharf auch einen Blick in die Zukunft des rund 550 Hektar großen Resorts im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte sowie des Unternehmens: Im Frühjahr 2024 werden zwei weitere Resorts eröffnet – das BEECH Resort Boltenhagen und das BEECH Resort Plauer See. Somit wird das Portfolio der Marke BEECH Resorts sukzessiv vorangetrieben. Weiterhin wird auf dem Gelände des Hotels & Sportresort Fleesensee im Herbst eine Smart Living Apartementanlage eröffnet. Mit hochklassigen Veranstaltungen wie dem Golf-Seniorenländerpokal, dem Schlosskonzert und dem Flanierball will man über das Jahr wieder zahlreiche Gäste an den Fleesensee holen. Und schon jetzt laufen die Vorbereitungen für ein besonderes Highlight in 2025, das Jubiläum „25 Jahre Hotels & Sportresort Fleesensee“.



Pressestelle: LOTTMANN Communications

Grafenberger Allee 32 | 40237 Düsseldorf

t: +49 (0) 177 625 071 2

23 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page