Isabella Glutenfreie Pâtisserie erhält TOP 100-Siegel

Isabella Glutenfreie Pâtisserie erhält TOP 100-Siegel

Innovationskraft: Isabella Glutenfreie Pâtisserie hat das TOP 100-Siegel 2021 verliehen bekommen. Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen geehrt – und das bereits zum 28. Mal. Zuvor hatte Isabella Glutenfreie Pâtisserie in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren ihre Innovationskraft bewiesen.

In Düsseldorf darf gefeiert werden: Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs TOP 100, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Innovationskraft von Isabella Glutenfreie Pâtisserie. Das Ergebnis: Ab sofort darf sich das Düsseldorfer Familienunternehmen mit dem TOP 100 Siegel schmücken. Die Forscher legten rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/ Open Innovation und Innovationserfolg. Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen. Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde.

Isabella Glutenfreie Pâtisserie begeistert seit 2015 mit ihren handwerklich gefertigten, glutenfreien Leckereien eine wachsende Fangemeinde. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist bereits an sechs Standorten zu finden, mit einem Café und einem To-go-Store am Stammsitz Düsseldorf, sowie Cafés in Aachen, Hamburg, Köln und Stuttgart. Die Produktion für alle Geschäfte erfolgt zentral von Duisburg aus und gewährleistet so den hohen Qualitätsstandard der Produkte, die immer glutenfrei, zudem zum Großteil auch laktosefrei oder vegan sind. In diesem Jahr sind weitere Eröffnungen in Deutschland und der Schweiz geplant.

“Wir sind ein Familienbetrieb und wachsen organisch. Schnelles Wachstum ist nicht unser Treiber, sondern Qualität und Kontinuität. Deswegen freuen wir uns umso mehr, diese Auszeichnung entgegennehmen zu können.“ so Dominic Krätz, geschäftsführender Gesellschafter und Sohn der Gründerin und Namensgeberin Isabella Krätz. „Ein weiterer Ansporn für uns, genauso weiter zu machen.“

Mittlerweile kann das Unternehmen auf eine stetig wachsende Kunden- und Fan-Community zählen, die zum Teil weite Strecken zurücklegt, um in den Genuss der Produkte zu kommen. Auch renommierte Gastronomen und Hoteliers zählen zu den Kunden der Düsseldorfer.

Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, ist von dem ausgezeichneten mittelständischen Unternehmen beeindruckt. „Die TOP 100-Unternehmen haben sich konsequent danach ausgerichtet, möglichst innovativ zu sein“, stellt er fest.

Am 26. November gibt es noch einmal einen Anlass zum Feiern: Dann kommen alle Preisträger des aktuellen TOP 100-Jahrgangs zusammen, um auf dem 7. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet seit zehn Jahren den Innovationswettbewerb als Mentor.